Kombi-Angebot der Seminare

Profitieren Sie monetär und zeitlich von unserem Kombi-Angebot und ergänzen Sie das Seminar Modernes Bond-Management um das Seminar Fixed-Income-Credit-Management . Sie profitieren so von unserem Kombi-Rabatt.

2.790,00 netto

Wann:

Wann: 
27.11.2018 (09.00 Uhr) – 29.11.2018 (18.00 Uhr)

Wo:
Hotel LeMéridien
Wiesenhüttenplatz 28-38
60329 Frankfurt am Main

Preis:
€ 2.790,00 zzgl. 19% MwSt.

Zimmerkontingent:

Veranstaltungshotel ist das Hotel LeMéridien in Frankfurt am Main. Für Ihre Zimmerreservierung steht ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Preis von EUR 179,- pro Einzelzimmer und Nacht inkl. Frühstück zur Verfügung.
Adresse: Hotel LeMéridien, Wiesenhüttenplatz 28-38, 60329 Frankfurt am Main, Tel +49 69 2697 0

Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung direkt im gewünschten Hotel unter dem Stichwort “derivatexx” vor. Die Kosten für die Übernachtung sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Wo:

Wo:
Hotel LeMéridien
Wiesenhüttenplatz 28-38
60329 Frankfurt am Main

Preis:
€ 2.790,00 zzgl. 19% MwSt.

Zimmerkontingent:

Veranstaltungshotel ist das Hotel LeMéridien in Frankfurt am Main. Für Ihre Zimmerreservierung steht ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Preis von EUR 179,- pro Einzelzimmer und Nacht inkl. Frühstück zur Verfügung.
Adresse: Hotel LeMéridien, Wiesenhüttenplatz 28-38, 60329 Frankfurt am Main, Tel +49 69 2697 0

Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung direkt im gewünschten Hotel unter dem Stichwort “derivatexx” vor. Die Kosten für die Übernachtung sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

PROGRAMM

Seminarinhalte 1. Tag

Fixed Income, Analyse und Grundlagen der Finanzmathematik

  • Rendite-, Preis- und Risikodefinitionen  als Fundament im Portfoliomanagement
  • Rendite- und Barwertberechnungsmethoden und Ihre Fallstricke (Yield to Maturity, Yield to Worst, etc.(
  • Tageskonventionen und Interpolationsmethoden als wesentlicher Wertreiber
  • Besonderheiten, Einsatzfelder und Fallstricke in der Praxis

 Produktbasierte Anwendung der Finanzmathematik

  •  Die Bewertung von Kupon-Anleihen
  • Die Bewertung von zinsvariablen Anleihen (Floating Rate Notes)
  • Einsatz- und Interpretation der wesentlichen Rendite, Ertrags- und Spreadkennzahlen im Bondmanagement
  • Die Produkte im aktuellen Marktumfeld – eine Bewertung

 Die Kennzahlen im Fixed- Income Management

  • Das Konzept der Duration in der Theorie und in der Praxis
  • Preissensitivitäten bei Bonds – von linearen und nichtlinearen Effekten
  • Dollar-Duration und PV01 – Konvexität vs. Duration
  • Anleihen und Zinsderivate – Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten

Implizite Komponenten bei Fixed Income Produkten

  • Kredit-, Liquiditäts- & Regulationskomponenten bei Anleihen
  • Renditestrukturkurven bei Anleihen & Derivaten
  • Zero- & Zinsterminsätze – als Schlüsselfaktor am Bondmarkt
  • Zins- & Renditekurven_ Spot. Forward-Zero – Auch bei Anleihen elementar

Instrumente im Fixed Income und Bond-Management

  • Geld- und Kapitalmarktprodukte im Fixed-Income – Zusammenhänge verstehe
  • Die Differenzierung der einzelnen Produktkategorien
  • Die Verzahnung und Wirkungsketten von Produkt, Zinskurve und Hedge
  • Replikation und Hedge – viele Wege führen nach Rom

Seminarinhalte 2. Tag

 Absicherungsinstrumente und Hedging

  • Differenzierung und Funktionsweise verschiedener börsengehandelter Terminkontrakte
  • Praxisrelevante Terminkontrakte im Rahmen des Bond- und Portfoliomanagement
  • Vom traditionellen zum State of the Art Portfoliomanagement
  • Chancenorientiertes Portfoliomanagement unter Einsatz derivativer Instrumente

Zins- und Bondmanagement in der Praxis

  •  Chance und Risikofaktoren im Bond- und Fixed-Income Portfolio
  • Ihr Ausgangsportfolio – die Suche nach dem passenden Hedge?
  • Auswahlverfahren & Meinungsbildung für Hedging und Hedge-Instrumente
  • Fallstricke bei der Absicherung von Bond-Positionen

Portfoliostrategien in der Praxis

  • Die Assetklassen aus Hedging und Portfoliosicht
  • Vom Hedging von direktionaler Risiken zur Absicherung von Zinskurvenpositionen
  • Relative-Value vs. Direktionalität – Is there free lunch?
  • Interessante Konstellationen im aktuellen Marktumfeld

Fallstricke in der Praxis

  • Die Spread-Dimensionen in der Praxis – know your friends!
  • Chance- und Risikofaktoren im Portfoliomanagement
  • Assetswap und Assetswap – Gleich aber nicht Dasselbe?
  • Fallstricke bei der Absicherung einzelnen Bond-Positionen/ Portfolien

Portfolio-Check – eine kleine Hedging Challenge

  • Risikobewirtschaftung des Anleiheportfolios – praktische Beispiele
  • Die Festlegung des Absicherungszieles in der Praxis
  • Die Auswahl des Hedging-Instruments – in der Praxis
  • „Hättest nicht geheged?“ – Risiken im praktischen Portfolimangement

Seminarinhalte 3. Tag

Grundlagen des Credit-Management

  • Aktuelle Marktstruktur und Historische Entwicklung
  • Verhaltensweisen von Credit-Spreads in volatilen Marktphasen
  • Mehrertrag vs. Gesamtertrag bei Unternehmensanleihen und anderen Credits Spread-Duration und Break-Even-Spreads – Am Ende ist man immer klüger
  • Der Nutzen von Credit Indizes – Zeitablauf und Time to earn?
  • Risikolos vs. Spread – Kompensieren Spreads das Risiko?
  • Default-Rates & Recovery
  • Sicher ist sicher? Besicherung, Tranchierung und Ranking

Bonitätsanalyse im Credit-Sektor

  • Quo vadis Kreditzyklus – Wo stehen wir gerade…
  • Rating gut alles gut – Schlüsselindikator?
  • SWOT-Analyse im Credit-Management
  • Diskriminanzanalysen -Zielsetzung: Gesamturteil zum Credit Vereinte Nationen und Credit? Unterschätzte Credit-Komponente?
  • ESG im Credit-Management – Impliziter Hedge oder Hype?
  • Fallstudien und Beispiele aus der Praxis
  • Fallstricke in der Praxis

Tools und Elemente im Credit-Management

  • Credit Default Swaps – Instrument, Informationstool und Bond-Surrogat?
  • Index CDS – Vom Nutzen und Einsatz von Index-CDS
  • CDS-Tranchen – Kompliziert oder Komplex?
  • Nutzen der Instrumente im erfolgreichen Portfoliomanagement

Aktives Credit-Portfoliomanagement in der Praxis

  • Credit-Investmentprozesse – Theorie oder Praxis? Nutzlos oder Ertragreich?
  • Alpha vs.Beta – Credit-Beta – mit Erfolg zum Ziel?
  • Herausforderung bei der Alpha-Umsetzung
  • Dimensionen des Credit-Risiko-Managements
  • Take no Risk – make no Money? Wahrheit oder Märchen? Praxisbeispiele Die Risiken zu jedem Zeitpunkt beherrschen – Überleben in allen Szenarien Credit Challenge – Praxisbeispiel es wird ernst!